Bienen

 

Die öffentliche Veranstaltung stand unter dem Umweltthema „Bienen“ und hat bei den Besuchern ein reges Interesse gefunden:


Der stv. Vorsitzende im Landesverband NRW der Westfälischen und Lippischen Imker e.V. und Vorsitzender des Imkervereins Höxter, Hubert Otto, brachte den Zuhörern zuerst die Bienenpopulation an sich näher, die Entwicklung der Imkerei und die erfreuliche Situation, dass bei den Neuimkern ein 52%tiger Frauenanteil zu verzeichnen ist. Herr Otto führte die in Deutschland produzierte und verbrauchte Honigmenge an und verwies auch auf Importe außerhalb und innerhalb der EU. Anschauungsmaterial brachte der Aufbau eines Bienenkastens, das Leben im Bienenstock und praktische Hinweise zum Bau eines Insektenhotels. Ein Appell lautete: „Weniger Steine in den Garten und dafür die Gänseblümchen auch einmal auf dem Rasen stehen lassen“. Um weitere Erkenntnisse im kleinen Rahmen zu erhalten, bieten Herr Otto und auch weitere Imker Führungen an. Fazit der Besucher: Die Bienen sind eine Wissenschaft für sich.


Das Thema wurde auch von Frau Birgit Ernst aufgegriffen, die Europawahlspitzenkandidatin der CDU in OWL Lippe. Frau Ernst stellte sich den Besuchern vor und gab bereits einen kleinen Einblick über ihre Arbeit und Vorstellungen für den Fall ihrer Wahl im neuen Parlament.


Die Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Höxter, Ilona Drüke, verwies auf weitere Möglichkeiten, die Kandidatin und ihre Wahlvorhaben kennenzulernen: Frau Ernst ist am Mittwoch, den 08.05.2019, auf dem traditionellen Schweinemarkt in Höxter anzutreffen und am Samstag, den 25.05.2019, zusammen mit dem jetzigen Europaparlamentarier Elmar Brok auf dem Marktplatz in Höxter. Stadt-und Ortsverband Höxter freuen sich, wenn die Bürger dann regen Kontakt zur Kandidatin aufnehmen und vor allem, ihr Wahlrecht zur Stimmabgabe per Briefwahl oder in den Wahllokalen am 26.05.2019 nutzen.

Landtagsbesuch 06.04.2019Am Samstag waren die Kreis Frauen Union Höxter, der CDU-Ortsverband Dalhausen und der CDU-Ortsverband Rheder/Riesel zu Besuch bei dem Landtagsabgeordneten Matthias Goeken MdL. Beim Landtagsbesuch konnten die Besucher erfahren, wie der Alltag eines Landtagsabgeordneten aussieht, wie hart der Weg in das Parlament für einen Politiker ist und sie haben unter anderem diskutiert über die Themen Straßenausbaubeiträge, Digitalisierung, Umgehungsstraße B64 und die Landarztquote.
Zur Begrüßung und zum obligatorischen Foto auf der Treppe trafen sie zudem den Präsidenten des Landtags André Kuper.

FU Radio HochstiftDie Besichtigung unseres Lokalsenders Radio Hochstift war schnell ausgebucht, berichtet Viola Wellsow. Besonders erfreulich war die Teilnahme und das Interesse von Mitgliedern, die erstmalig an einer unserer Veranstaltungen teilgenommen haben. Der Chefredakteur Martin Lausen und die Moderatorin Sinah Dohnhauser gewährten uns einen Blick hinter die Kulissen des Senders und ließen uns gemeinsam „On Air“ sein. Dir Führung war sehr interessant und wir bedanken uns ganz herzlich bei Radio Hochstift.

Anschließend trafen wir uns mit den Vorstandsdamen der Kreisfrauenunion Paderborn. Bei Kaffee und Kuchen tauschten wir uns über gemeinsame, zukünftige Veranstaltungen und Projekte aus. Wir freuen uns auf die Zukunft, sagten alle Beteiligten.
Den erfolgreichen Tag konnten wir abrunden, indem unsere Vorsitzende noch am Rande der Veranstaltung Gespräche mit zukünftigen Vorstandsmitgliedern führen konnte. Der Kreisvorstand wird auf seiner JHV am 9.7.2019, trotz ausscheidender Mitglieder wieder mit starken Frauen zur Wahl antreten. Es sind alle Posten soweit besetzt, freut sich die Vorsitzende. Wer noch an einer Mitarbeit interessiert ist kann sich aber trotzdem noch gerne melden. Wir freuen uns immer über neue Gesichter.

Volkmarsen17

Am letzten Freitag, den 15.03. war es wieder soweit die CDU Hessen hat zum 17. traditionellen Aschermittwoch des Stadtverbands Volkmarsen in die Nordhessenhalle geladen. Mit eingeladen waren wie jedes Mal die Stadtverbände des Südkreises Höxter.

Der Star des Abends, unsere Bundesvorsitzende, Annegret Kramp-Karrenbauer begrüßte die Anwesenden herzlich und dankte der Deutschen Bahn dafür, dass sie pünktlich vor Ort sein konnte. Ein herzlicher Applaus aus der Halle galt dem hessischen Landesvater Volker Bouffier, der seine Teilnahme aus bekannten gesundheitlichen Problemen leider absagen musste.

AKK meisterte im Anschluss die Aufgabe des Fassanstiches als erste Frau in der Geschichte des volkmarser Aschermittwochs (Frau Bundeskanzlerin Merkel hatte dies 2016 noch delegiert) mit der Bravour einer ehemaligen saarländischen Ministerpräsidentin in nur 3 Schlägen. In ihrer anschließenden Rede hat sie die Anwesenden auf die anstehende richtungsweisende Europawahl eingeschworen und daran erinnert, dass einzig die Union tragbare Zukunftskonzepte anbietet, die ohne Gängelung der Bürger und mit wirtschaftspolitischem Augenmaß die Probleme unserer Zeit angehen. Sie erinnerte unter dem breiten Applaus des Publikums daran, dass es wichtig und Kern der CDU sei Politik nicht nur kurzfristig, sondern mit Blick auf die nachfolgenden Generationen weitsichtig zu gestalten.

Von den annähernd 2000 Teilnehmern sind über 300 aus dem Kreisgebiet angereist. Neben unserer OWL Kandidatin Birgit Ernst, welche zusammen mit dem lokalen Kandidaten und unserem aktuellen Abgeordneten Elmar Brok MdEP ein kurze Talkrunde auf der Bühne absolvierte und sich danach unter unsere Delegation mischte, sind auch unser Landtagsabgeordneter Matthias Goeken und sein Vorgänger Hubertus Fehring sowie die Bürgermeister Michael Stickeln (Warburg), Hermann Temme (Brakel) und Rainer Rauch (Borgentreich) unter den geladenen Ehrengästen gewesen.

Die Veranstaltung wurde von der lokalen Musikkapelle und der Karnevalstruppe unterstützt. Unzählige ehrenamtliche Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf und 144 kg des traditionellen Heringsdip. Eine rundum gelungene Veranstaltung unseres Nachbarkreises, an der wir auch nächstes Mal gerne teilnehmen werden.

FU Landesdelegiertentagung März 2019 hp

v.l.n.r. Hildegard Pöhler (stellv. Kreisvorsitzende FU), Walburga Neu (stellv. Kreisvorsitzende FU), Ina Scharrenbach (Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung und Landesvorsitzende der Frauen Union Nordrhein-Westfalen), Viola Wellsow (Kreisvorsitzende und Beisitzerin Landesvorstand FU NRW), Felicitas Schimmel (Ehrenvorsitzende FU) und Kathrin Bergmann (stellv. Kreisvorsitzende FU).

Auf dem Landesdelegiertentag der Frauen Union Nordrhein-Westfalen in Neuss wurde die Kreisvorsitzende der Frauen Union Höxter in den Landesvorstand als Beisitzerin gewählt.
Die 37-jährige CDU Frau aus Brakel, konnte in Ihrer Bewerbungsrede vor 280 Delegierten in der Neusser Stadthalle vor allem durch eine engagierte Rede überzeugen.
Die Probleme in Sachen Gleichstellung müssen klar benannt werden, damit Lösungen gefunden werden können. Insbesondere im Kreis Höxter haben wir noch einiges zu tun, damit die Gleichstellung von Frauen und Männern zur Normalität wird, sagt die gelernte Sparkassenfachwirtin.


Mein Kreisverband und ich werden nicht nachlassen uns hier im Kreis und jetzt auch auf Landesebene dafür einzusetzen, dass Vereinbarkeit von Familie und Beruf vorangetrieben wird, damit mehr Frauen die Möglichkeit haben sich auch mit Familie beruflich weiterzuentwickeln und ein auskömmliches Einkommen jetzt und im Alter, zu erzielen, so Wellsow weiter.
Des Weiteren wollen wir mehr Frauen in die Politik und dann in politische Mandate bekommen. Nach 100 Jahren Frauenwahlrecht, welches wir in diesem Jahr feiern, kann es nicht sein, dass wir hier wieder Rückschritte machen. Maßnahmen, die das politische Mandat für Frauen und junge Menschen attraktiv machen, müssen schnell umgesetzt werden, denn 2020 stehen im Kreis Höxter die nächsten Kommunalwahlen an.


Viele dieser Probleme können auf Kreisebene nicht vollständig gelöst werden, deshalb freut sich der Vorstand der Kreis Frauen Union Höxter sehr darüber, dass durch Ihre Vorsitzende der Kreis Höxter jetzt auf Landesebene mitwirken wird.


Zu den ersten Gratulanten gehörte MdL Matthias Goeken, der sich darüber freute, dass Wellsows unermüdlicher Einsatz vor Ort, damit auch auf Landesebene gewürdigt wird. Er freut sich weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit. Es geht nur gemeinsam, da sind sich alle beteiligten Funktionsträger der CDU im Kreis Höxter einig.

Caritas KTF

v.l.n.r.: Werner Dürdoth, Georg Moritz, Regina Feischen, Jörg Wiegard-Dierkes, Landrat Friedhelm Spieker, Fabian Lülff, Thomas Rudolphi, Heinrich Lücke, Steffani Schröder-Czornik, Heike Hartmann, Bernd Grundkötter, Dr. Josef Lammers, Bertwin Kühlmann, Giesela Müller, Paul Kröger, Thomas Johlen, Josef Schröder, Wilhelm Skroch, Heinz-Günther Koßmann.

Die CDU Kreistagsfraktion hat sich im Rahmen einer Fraktionssitzung über die Arbeit des Caritasverbands für den Kreis Höxter e.V. informiert.

Seitens des Caritasverbands stellten Herr Thomas Rudolphi, Geschäftsführer des Caritasverbands und Frau Steffani Schröder-Czornik, Leiterin des Caritas-Beratungszentrums, ihre Arbeit vor.

Zunächst berichtete Herr Rudolphi über die vielschichtigen Angebote des Caritasverbands. Insbesondere über die Tätigkeiten im Migrationsdienst, der Familienpflege, der Schwangerschaftsberatung, der Mütter- und Mutter-Kind-Kuren, des Ehrenamtes, der Seniorenwohnanlage in Höxter, der offenen Ganztagsschulen und des Stromspar-Checks.

Anschließend informierte Frau Schröder-Czornik über die Aktivitäten des Beratungszentrums, wie die Erziehungsberatung, den sozialpsychatrischen Dienst, die Sucht- und Drogenberatung, die Frühförderung und Beratung und die Ehe-, Familien- und Lebensberatung.

Im Anschluss an die Vorstellung der Tätigkeiten unterrichtete Herr Rudolphi über aktuelle und zukünftige Themen und Projekte. Insbesondere die Sicherstellung der Niederschwelligkeit der Angebote sei ein wichtiges Thema. Das bedeutet konkret, dass die Angebote für jedermann ortsnah nutzbar sind und keine größeren Aufwendungen bedürfen um sie in Anspruch zu nehmen, wie zum Beispiel Fahrtkosten. Denn für viele Angebote gilt, dass eine frühere Unterstützung besser ist. Des Weiteren kommt dem Thema Digitalisierung eine große Bedeutung zu. Die Digitalisierung wirkt sich dabei auf viele Bereiche aus. Einerseits bei der internen Arbeit des Caritasverbands und andererseits stellt das Thema auch für viele Menschen eine Hürde da im Alltag der Zukunft zu bestehen. In diesem Zusammenhang weist Herr Rudolphi auf die Caritas-Kampagne 2019: Sozial braucht digital hin, die sich diesem Thema widmet.

Auch gibt es kleinere individuelle Projekte in enger Zusammenarbeit mit ortsansässigen Unternehmen für deren Mitarbeiter und Familienangehörigen.

Im Jahr 2019 feiert der Caritasverband Kreis Höxter das 60 Jährige bestehen. In diesem Rahmen wird es im Laufe des Jahres viele verschiedenen Veranstaltungen geben, mit dem Ziel über die Arbeit des Caritasverbands im Kreis Höxter zu informieren den Menschen näher zu bringen.

Die CDU Kreistagsfraktion zeigt sich insgesamt beeindruckt von der zielführenden Arbeit des Caritasverbands und spricht sich daher klar für eine Fortführung der bewährten Zusammenarbeit und eine damit verbundene weitere Unterstützung durch die CDU Kreistagsfraktion und den Kreis Höxter aus. Grundlage hierfür ist der bereits Anfang 2003 zwischen dem Caritasverband und dem Kreis Höxter geschlossene Vertrag über das Beratungsangebot des Caritasverbandes im Beratungszentrum in Brakel.

 

JU WorkshopBad Driburg. Am Montagabend lud der Kreisverband der Jungen Union im Kreis Höxter zusammen mit der benachbarten JU im Kreis Paderborn zu einem Workshop zum Thema neue Medien in der politischen Arbeit ein. Die Veranstaltung wurde durch den Kommunikationswisschenschaftler Ingo Koehler aus Düsseldorf fachmännisch unterstützt. Er stellte den Anwesenden die Web- und Smartphoneapplikation "GroupJoyner" vor, die die Organisation von verschiedensten Gremien, Vereinen, Firmen und Parteien erleichtern soll. „GroupJoyner kann für unsere interne und externe Kommunikation und Organisation eine enorme Erleichterung darstellen. Jedoch muss sich dafür jeder die kostenlose App herunterladen. Aber dies sei nur eine Frage der Zeit. Wir werden jetzt damit anfangen, mit GroupJoyner intensiv zu arbeiten“, resümiert der JU-Medienbeauftragte Markus Nüsse. Im Anschluss an die Veranstaltung wurde ein Selfie mit den beiden Vorsitzenden, Leonard (Höxter) und Moritz (Paderborn), gemacht. Dies sei „eine gewisse Tradition“ bei Veranstaltungen mit GroupJoyner und der JU. Herzlichen Dank an Ingo Koehler für die weite Anreise aus der Landeshauptstadt Düsseldorf!

Suchen

Kachel klicken

mitglied werden

 

Mitgliedernetz Login

CDU plus