Zu Beginn führten der Burgherr Felix Weber und Architekt Jochen Drefahl durch das ehemalige Hauptgebäude der Burg.

Die Baumaßnahmen an der Burg haben im März 2018 begonnen und es konnten schon beachtliche Fortschritte erreicht werden. Die Wände wurden saniert, neue Fenster und Türen sind eingebaut. Generell wird besonders großer Wert auf Barrierefreiheit und Denkmalschutz gelegt.

Während der Besichtigung des zukünftigen Burgrestaurants konnten die Umbauarbeiten aus nächster Nähe betrachtet werden. Der neue Haupteingang der Burg wird im ehemaligen Feuerwehrgerätehaus entstehen. Dort soll sich dann auch die Küche befinden, welche im Erdgeschoss der Burg das à la carte Restaurant mit deutscher Küche beliefern wird.

Ferner ist neben einer Außenterrasse zur Weserseite, in der Burg ein Café und eine Cocktailbar von Familie Weber vorgesehen. Der Gewölbekeller der Burg wird zu einem Weinkeller mit Sitzmöglichkeit ausgebaut, der zu Weinproben in entspanntem Ambiente einlädt.

Im Obergeschoss der Burg wird zukünftig die Trauung aus einer Hand angeboten, bereits derzeit sind Trauungen im fertig gestellten Erdgeschoss möglich. Es wird einen Saal für Feiern wie Hochzeiten, aber auch andere Veranstaltungen geben.

Höhepunkt der Burgbesichtigung war ganz klar der einmalige Blick aus einem der obersten Burgfenster auf die Weser, die Stadt Beverungen und den sommerlichen Solling. Eine besondere Aussicht eröffnete sich auch auf die im Bau befindliche neue Weserbrücke.

Geplant ist in den oberen Etagen ein Ausstellungsraum und Bekleidungsgeschäft für Brautmoden. Der Burgherr hat den Anwesenden seine Vision eines gläsernen Fahrstuhls geschildert, welcher zur Umsetzung der ambitionierten Pläne mit Blick auf die Barrierefreiheit nötig ist, was nach Begehung der 6 Stockwerke keiner der Anwesenden in Frage stellte. Diesbezüglich erläuterte er die Probleme, welche bei derartigen Projekten mit Blick auf den Denkmalschutz, die Förderung, die Rentabilität, nicht zuletzt die praktische Umsetzung seiner Visionen entstehen.

Im Anschluss ermöglichte Herr Weber eine kleine Führung durch das bereits fertig gestellte ehemalige Rentmeisterhaus. Dort sind nun sieben barrierefreie Wohnungen mit einer Wohnfläche von 43 m2 – 114 m2 entstanden. Zwei der Wohnungen haben zusätzlich noch einen Balkon, alle Wohneinheiten sind modern und hochwertig eingerichtet.

Suchen

Ticker

Angela Merkel

Homepage von Angela Merkel